Die Gemeinde Kyburg Buchegg im Überblick

Kyburg-BucheggDie beschauliche Gemeinde Kyburg Buchegg liegt im schweizer Kanton Solothurn. Auf 545 Höhenmetern gelegen hat es ca. 350 Einwohner, welche meist deutschsprachig sind. Bis Ende 2013 war Kyburg Buchegg eine Gemeinde im Bezirk Bucheggberg. Ab 2014 schloss sich Kyburg Buchegg mit den Orten Aetigkofen, Aetingen, Bibern, Brügglen, Gossliwil, Hessigkofen, Küttigkofen, Mühledorf und Tscheppach zur Gemeinde Buchegg zusammen.

Bei Kyburg Buchegg in der Schweiz handelt es sich um eine sogenannte Doppelgemeinde. Buchegg, welches auf dem Bucheggberg gelegen ist, ist dabei knapp 100 Meter höher gelegen als das kleine Dorf Kyburg. An der Ostgrenze der Gemeinde läuft über ein kurzes Stück die Regionalbahn Bern-Solothurn.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das Schloss Buchegg – auch bekannt als Buechischlössli. Es entstand vermutlich zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert – Bauherren waren die Grafen von Buchegg zwischen 1130 und 1347.

1383 erfolgte die Zerstörung der Burg während des Krieges. Nachdem die Burg wieder aufgebaut wurde sie an Solothurn verkauft – dies war 1391. Später wurde der Turm der Burg von der Stiftung Schloss Buchegg in ein Heimatmuseum des Bezirks Bucheggberg umgewandelt , welches 1956 eröffnete. Der Turm diente früher übrigens einmal als Gefängnis.

Kyburg Buchegg ist bei Touristen und Anwohnern gleichermaßen beliebt. Im nahen Limpachtal lassen sich hervorragende Wanderungen und Radtouren durch die schweizer Natur unternehmen. Bei schönem Wetter reicht der Blick dabei bis an die wunderschönen Alpen. Zur sportlichen Betätigung gibt es auch einen traumhaften Golfplatz. Mit 18 Löchern und der längsten Bahn der Welt lohnt es sich auf jeden Fall dort eine Runde Golf zu spielen und einfach nur die Natur zu genießen.

Auch für die Feinschmecker hat die Kyburg Buchegg etwas zu bieten: Bad Kyburg stellt in seiner Brauerei sein eigenes Buechibärger Bier her. Die Brauerei gehört zum Hotel Bad Kyburg, welches Besuchern ein angenehmes Ambiente bietet. Im Sommer 2015 wurde Kyburg Buchegg sogar für das schönste Dorf der Schweiz nominiert.

Read More

Schweizer in Heimarbeit

Nicht nur in Deutschland hat die Zahl der Heimarbeiter zugenommen, sondern auch in der Schweiz wurden bei einer Befragung mehr Heimarbeiter verzeichnet. Woran kann dieser Zuwachs eigentlich liegen und welche Möglichkeiten gibt es in der Schweiz der Heimarbeit nachzugehen?

Die Vorteile Geld Zuhause zu verdienen

Die Vorteile welche man der Heimarbeit nachsagt haben sich nicht nur in anderen Ländern herumgesprochen, sondern auch die Schweizer haben den Mehrwert der Heimarbeit erkannt. Die Vorteile, welche hier zusammentreffen liegen eindeutig auf der Hand. Zum einem hat man nicht nur den lässtigen Weg zur Arbeit nicht mehr, sondern man ist auch noch sein eigener Chef. Des Weiteren bieten die Heimarbeiten noch den Vorteil, dass selbst Mütter im Mutterschaftsjahr dieser Arbeit nachgehen können. Neben dieser Zielgruppe sind natürlich auch Studenten und Arbeitslose von der Heimarbeit angesprochen.

Welche Heimarbeiten bieten sich in der Schweiz an

Nun die Heimarbeit bietet sich für viele Interessierte an. Als Internetmarketer hat man die Möglichkeit einfach von zu Hause aus Geld zu verdienen, dafür bieten sich unterschiedliche Bereiche hervorragend an, so beispielsweise die Portale Ebay oder Amazon. Wer ein fifiges Händchen im Handeln hat, kann hier schnell mit dem Kauf und dem Verkauf, Geld verdienen.

Es gibt aber auch andere Bereiche welche sich dafür anbieten. Wer nun gerade auf Ebay oder Amazon keine Zielgruppen findet, schafft vielleicht mit seinem Wissen, den Sprung in die Bloggerwelt. Auch hier kann man mit etwas Kreativität und einem interessanten Thema Kunden für sich begeistern und Geld verdienen.

Die bekannteste Möglichkeit etwas Geld von zu Hause aus zu verdienen ist das Nutzen eines Online-Shops. Sie verstehen es beispielsweise Smartphones oder Kühlschränke jedem Kunden zu verkaufen oder haben das Interesse eine eigene Schmuckkollektion auf den Markt zu bringen? Dann ist der Online Shop die richtige Möglichkeit dafür.
Nun haben wir zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt, wie man auch in der Schweiz vom heimischen Sofa aus Geld verdienen kann. Doch eins sollte gleich von vornherein klar sein, dass Geldverdienen von zu Hause aus bedeutet Arbeit, denn bis ein Online Shop oder eine andere Tätigkeit gewinnbringend ist, dauert es einige Zeit.

Wohin geht der Trend

Die Trendbewegung in diesem Bereich zeigt eindeutig, dass immer mehr Online Shops und Partnershops im Netz entstehen. Warum? Die Mehrheit der Bevölkerung kauft online ein, diesen Trend kann man für sein Vorhaben nutzen!

Read More